Aufstand der Nachzügler

Aufmacherbild
 

Inter siegt zum zweiten Mal in Folge

Aufmacherbild
 

In der 23. Runde der italienischen Serie A enttäuscht Titelmitfavorit AS Roma gegen das abgeschlagene Schlusslicht Parma.

Inter Mailand fährt derweil den zweiten Sieg in Folge ein, der Schweizer Xherdan Shaqiri feiert sein Premieren-Tor bei den "Nerazzuri".

Roma klar überlegen

Eigentlich war die Ausgangssituation vor dem Spiel klar, wenn der souveräne Tabellen-Zweite AS Roma den abgeschlagenen Tabellenletzten FC Parma empfängt. Doch Parma erkämpft sich einen Punkt.

Beim torlosen Unentschieden dominieren die Hauptstädter zwar mit 68% Ballbesitz und elf Torschüssen, das entscheidende Tor wollte dennoch nicht gelingen. Daran kann auch der 15-Millionen-Euro-Neuzugang Seydou Doumbia nichts ändern, der erstmals zum Einsatz kommt.

Aufgrund dieses Ausrutschers hatte Juventus um 20:45 Uhr gegen Cesena die Möglichkeit, auf neun Punkte davonzuziehen.

Auch Juve siegt nicht

Doch die "Alte Dame" musste sich zum Abschluss der Runde mit einem 2:2 (1:2) bei Cesena zufriedengeben.

Milan Duric brachte die Hausherren in Führung (17.), Alvaro Morata per Kopf (27.) und Claudio Marchisio (33.) - in seiner 200. Serie-A-Partie - drehten das Spiel noch vor der Pause.

Doch der Tabellen-19. kämpfte sich noch einmal zurück und glich durch Franco Brienza (70.) aus, in der Schlussphase scheiterte Arturo Vidal (82.) per Strafstoß. In der Tabelle führt Juve 7 Punkte vor der Roma.

Shaqiri-Tor bei Inter-Sieg

Inter Mailand konnte dagegen seinen Aufwärtstrend gegen Atalanta Bergamo fortsetzen. Die "Nerazzurri" gewinnen klar mit 4:1 und verbessern sich dadurch auf Platz zehn.

Bereits nach zwei Minuten bringt Winter-Neuzugang Xherdan Shaqiri die Mailänder in Führung, diese kann Maxi Moralez nach 27 Minuten noch ausgleichen. Dank Freddy Guarin (37.) geht Inter aber doch mit einer Führung in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit schafft Atalantas Yohan Benaloune das Kunststück, innerhalb einer Minute zwei gelbe Karten zu kassieren. Mit einem Mann mehr hat Inter leichtes Spiel und baut erneut durch Guarin (63.) und Rodrigo Palacio (72.) die Führung noch aus.

Torfestival in in Genua

Gut unterhalten werden die Fans beim Duell zwischen Genoa und Hellas Verona. Am Ende behalten die Hausherren mit 5:2 die Oberhand, die Tore erzielen Agostini (EG/10.), Niang (12./30.), Bertolacci (65.), Iago Falque (86.) bzw. Luca Toni (20./57.).

Für Lazio Rom gibt es ebenfalls einen Sieg zu bejubeln. Antonio Candreva erzielt gegen Udinese in der 23. Minute das Goldtor. Die Römer bleiben damit auf Europa-League-Platz fünf.

Eine Punkteteilung gibt es zwischen dem FC Turin und Cagliari Calcio. Godfred Donsah brachte die Sarden in der 34. Minute noch in Führung, jedoch nur eine Minute später kann Omar El Kaddouri ausgleichen.

Milan wieder ohne Sieg

Der AC Milan bleibt weiter in der Krise. Die "Rossoneri" kommen gegen Empoli nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

Die Mailänder können zwar dank des ersten Tores von Winter-Neuzugang Mattia Destro (40.) mit einer 1:0-Führung in die Pause gehen, doch Empoli gleicht in der 68. Minute durch Massimo Maccarone aus.

In der Schlussphase fliegt auch noch Milan-Keeper Diego Lopez mit Rot vom Feld (84.).

Der Klub von Trainer Filippo Inzaghi liegt in der Tabelle auf Platz elf, der Rückstand auf einen Europacup-Platz beträgt bereits sieben Punkte.

Rückschlag für die Samp

Rückschlag für Sampdoria im Kampf um die internationalen Plätze.

Der Klub aus Genua unterliegt beim Abstiegskandidaten Chievo mit 1:2 (0:2).

Izco bringt die Hausherren bereits in der zweiten Minuten mit einem abgefälschten Schuss in Führung. Meggiorini besorgt die Vorentscheidung (39.): Der Stürmer trifft nach einem Sprint über das halbe Feld, nachdem Wszolek als letzter Mann einen Fehlpass begeht.

Der Anschlusstreffer von Winter-Neuzugang Muriel (90.) kommt zu spät.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen