Totti rettet Roma einen Punkt, Juve siegt

Aufmacherbild

Auch ein Doppelpack von Francesco Totti hat der AS Roma im Derby gegen Lazio keinen Erfolg beschert.

Der Altstar sorgte im prestigeträchtigen Duell am Sonntag mit Toren in der 48. und 64. Minute im Alleingang für den Ausgleich.

Zum Sieg wollte es für den Vizemeister aber nicht mehr reichen. Deswegen konnte Leader Juventus mit einem 3:1-Sieg bei Napoli die Tabellenführung ausbauen.

Ein "Selfie" nach dem Tor

Der Dritte Lazio war im Olympiastadion durch Tore von Stefano Mauri (25.) und Felipe Anderson (29.) schon nach einer halben Stunde 2:0 voran gelegen.

Nach der Pause folgte jedoch der große Auftritt von Totti. Nach seinem sehenswerten Treffer per Seitfallzieher zum 2:2 startete der 38-Jährige zur Fankurve und hatte sogar noch Zeit, mit einem Smartphone ein "Selfie" zu schießen.

 

"Einzigartige Gelegenheit"

Für die lebende Roma-Legende war es das elfte Derby-Tor in seiner Karriere - kein anderer Kicker hat im Duell der beiden Römer Klubs öfter getroffen. "Ich bin sehr stolz auf diesen Rekord. Es ist das Beste für einen Römer", so Totti.

Sein "Selfie" erklärte er folgendermaßen: "Ich habe schon unter der Woche darüber nachgedacht. Selfies sind in Mode und ich gebe von meinem Privatleben ungern etwas preis, aber das war eine einzigartige Gelegenheit, die nie wieder kommen wird. Deshalb habe ich Guido Nanni mein Handy gegeben und ihm gesagt, er soll es mir bringen, wenn ich treffe."

Von Roma-Coach Rudi Garcia gab es für den Kapitän jede Menge Lob: "Totti ist ein Genie und hat das auch gezeigt. Er hat schon vorher gesagt, dass das sein Spiel wird und er hatte Recht."

Juventus baut die Tabellenführung aus

Unterdessen durfte sich Tabellenführer Juventus über einen 3:1-Erfolg bei Napoli freuen. Die "Alte Dame" baute den Vorsprung auf Verfolger Roma damit auf drei Punkte aus.

Das erste Highlight im San Paolo setzte Juve-Star Paul Pogba, der sein Team in der 26. Minute mit einem wunderbaren Volley in Führung brachte. Nach der Pause besorgte Miguel Angel Britos (64.) mit einer direkt übernommen Ecke den Ausgleich, bevor Martin Caceres (69.) eine Freistoß-Flanke von Andrea Pirlo zum 2:1 im Tor unterbrachte.

Anschließend erzielte Napoli noch einen Treffer, dieser wurde aufgrund eines Fouls an Juve-Goalie Gianluigi Buffon aber nicht gegeben. In der Nachspielzeit fand Gonzalo Higuain noch eine gute Chance auf den Ausgleich vor, doch im Gegenzug fixierte Juventus im Konter durch Arturo Vidal (94.) den Sieg.

Für den Meister war es der erste Auswärtssieg gegen Napoli seit 14 Jahren.

Inter besiegt Genoa

Nach zwei Unentschieden in Folge feierte Inter Mailand wieder einen Sieg. Die "Nerazzurri" schlugen den sechstplatzierten CFC Genoa mit 3:1.

Sebastian Palacio sorgte bereits in der achten Minute für die Führung der Gastgeber, Mauro Icardi (39.) erhöhte noch in der ersten Halbzeit auf 2:0.

Armando Izzo (85.) machte es noch einmal spannend, doch Nemanja Vidic (88.) entschied die Partie.

Tor-Festival in Florenz

Ein Tor-Festival war bei Fiorentinas 4:3-Heimsieg gegen Palermo zu bewundern. Robin Quaison traf für die Gäste doppelt.

Sampdoria blieb mit einem 1:0-Heimsieg gegen Empoli auf dem fünften Platz. Chievo holte in Bergamo ein 1:1. Cagliari-Cesena endete 2:1. Hellas besiegte Parma 3:1.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen