Napoli verhindert Juve-Double

Aufmacherbild
 

Erste Saison-Niederlage verhindert Juve-Double

Aufmacherbild
 

Im letzten Spiel der Saison muss Meister Juventus Turin doch noch eine Niederlage hinnehmen.

Umso tragischer für die "Bianconeri", dass dies ausgerechnet im Finale der Coppa Italia passiert.

So krönt sich der SSC Napoli zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte und zum ersten Mal seit 1978 zum italienischen Pokalsieger.

Matte 45 Minuten

In einer schwachen ersten Hälfte sorgt Juan Zuniga mit einem Kopfball in der zweiten Minute für ein frühes Highlight. Juve-Keeper Marco Storari kann aber im Nachfassen klären.

Die Turiner finden ihre beste Möglichkeit kurz vor Ablauf der ersten 45 Minuten vor.

Alessandro Del Piero, der sein letztes Spiel im schwarz-weissen Dress der "Alten Dame" bestreitet, prüft Morgan De Sanctis mit einem Freistoß. Der Napoli-Schlussmann kann abwehren.

Elfmeter vorentscheidend

Nach der Pause nimmt die Partie im Stadio Olimpico von Rom etwas an Fahrt auf.

Edinson Cavani ist es schließlich, der den Fünften der abgelaufenen Serie-A-Saison per Foulelfmeter in Minute 63 in Führung bringt. Storari legt zuvor Ezequiel Lavezzi im Strafraum.

Marek Hamsik sorgt im Konter nach Pandev-Zuspiel für die Entscheidung. Der Slowake trifft in der 83. Minute zum 2:0-Endstand.

Kapitän Paolo Cannavaro darf den Pokal in Empfang nehmen

Keine Krönung für Del Piero

In der Schlussphase sieht Juve-Stürmer Fabio Quagliarella zudem nach einer Tätlichkeit noch die Rote Karte.

Del Piero verlässt im Übrigen in Minute 68 den Platz und verpasst die Gelegenheit, sich mit dem Double-Gewinn zu verabschieden.

Ex-ÖFB-Keeper Alex Manninger sieht den ersten Titel der Süditaliener seit dem Gewinn der Supercoppa 1990 nur von der Bank aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen