Lazio holt sich sechsten Cup-Erfolg

Aufmacherbild
 

Lazio Rom hat am Sonntag eines der wohl wichtigsten Römer Fußball-Derbys gewonnen.

Lazio siegte im italienischen Cupfinale gegen den Erzrivalen AS Roma 1:0, das entscheidende Tor erzielte vor 55.000 Zuschauern im ausverkauften Römer Olympiastadion Senad Lulic in der 71. Minute.

Roma verpasst wieder Europacup

Lazio rettete mit seinem sechsten Cup-Titel der Geschichte die Saison, denn damit hat man die Teilnahme an der Europa League unter Dach und Fach gebracht. Roma, seit mehr als zwei Jahren ohne Derby-Erfolg, hat hingegen zum zweiten Mal in Folge den Europacup verpasst.

In dem hitzig geführten Derby zückte der Schiedsrichter acht Gelbe und eine Rote Karte, Romas Panagiotis Tachtsidis flog in der 91. Minute vom Platz. 

Nach einer schwachen ersten Hälfte war es Klose, der in der 68. Minute erstmals gefährlich vor das Tor kam, aber in der Mitte am Ball vorbeirutschte. Drei Minuten später machte es Lulic besser, der aus kurzer Distanz nach Candreva-Hereingabe einschob.

Nur eine Minute später fast der Gegenschlag: Totti brachte einen Freistoß gefährlich auf das Tor, von Goalie Marchetti prallte der Ball aber nur an die Latte und zurück ins Feld. Infolgedessen machte Lazio hinten dicht und sicherte sich den Erfolg. 

Polizei-Großaufgebot

Das Finale wurde von einem Großaufgebot der Polizei begleitet. Rund 2.000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz, um erneute Zusammenstöße zwischen den Fans der beiden Clubs zu verhindern.

Beim jüngsten Liga-Derby war es zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Vor dem Cup-Finale hatten zudem mehrere Lazio-Spieler Drohanrufe erhalten. Nach Angaben des Clubs wurde ihnen angedroht, sie umzubringen, falls sie gewinnen sollten. Die Spieler und der Club erstatteten Anzeige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen