Olejnik wechselt zu Torquay United

Aufmacherbild
 

Robert Olejnik schlägt ein neues Kapitel auf.

Die Zeit in Schottland ist für den 24-Jährigen vorüber. Seine neue, alte Heimat heißt England.

Nach vier Jahren in Diensten des Falkirk FC, der die abgelaufene Saison Dritter der zweiten Liga wurde, verlässt der ÖFB-Legionär den Verein ablösefrei.

Wechsel zu Torquay

Sein neuer Arbeitgeber heißt Torquay United. Der Klub spielt in der League Two, also der vierthöchsten Spielklasse Englands.

Die „Gulls“ scheiterten in der abgelaufenen Saison erst im Playoff-Finale gegen Stevenage am Aufstieg in die League One.

Eine gute Nachrede

Martin Ling, der neue Coach des Torhüters, hatte Olejnik bereits länger auf dem Zettel. „Ich habe ihn schon beobachtet, als ich noch bei den Hibs gearbeitet habe“, verrät der Trainer.

Zudem betont der 45-Jährige die gute Nachrede, die der Keeper bei Aston Villa, wo er im Nachwuchs tätig war, hat: „Wenn man mit den Leuten dort spricht, haben alle eine sehr hohe Meinung von ihm.“

Und überhaupt: „Ich habe noch nie etwas Negatives über ihn gehört. Er hat eine großartige Ausbildung.“

"Wir werden ihm gut tun"

Vor seiner Zeit in Birmingham, wohin er im Sommer 2003 wechselte, war der ehemalige U21-Keeper übrigens in der Frank-Stronach Akademie.

Ling ist jedenfalls überzeugt, dass beide Seiten von dem Engagement profitieren werden: „Er wird uns gut tun, und wir werden ihm gut tun.“

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen