Kein Vertrag für Vergewaltiger

Aufmacherbild
 

Polarisierender Vorfall aus der dritten englischen Liga: Oldham Athletic gibt am Mittwoch bekannt, dem verurteilten Vergewaltiger und Profi-Fußballer Ched Evans einen Vertrag zu geben. Am Donnerstag zieht der Verein das Angebot offenbar zurück. Laut Berichten von "Sky Sports News" hat es Morddrohungen gegen Mitarbeiter des Klubs gegeben. Der 26-Jährige, der sich mit seinem Bruder an einer 19-Jährigen vergangen haben soll, war 2012 zu 5 Jahren Haft verurteilt worden. 2014 wurde er entlassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen