Chelsea gegen United auf Drogba angewiesen

Aufmacherbild
 

Tabellenführer Chelsea könnte am Sonntag im Ligaschlager bei Manchester United ganz und gar auf Routinier Didier Drogba angewiesen sein.

Der 36-jährige Rückkehrer von der Elfenbeinküste könnte der einzige fitte Mittelstürmer im Aufgebot von Jose Mourinho sein.

Dennoch haben die ungeschlagenen Londoner ihren achten Sieg im neunten Ligaspiel im Visier.

Van Gaal ist arrogant

Chelsea hat zuletzt sechs Pflichtspielsiege in Serie eingefahren. United dagegen rutschte durch ein im Finish gerettetes Remis bei West Bromwich Albion in der Liga auf Rang sechs ab. Zehn Punkte fehlen dem Rekordmeister bereits auf den Spitzenreiter. "Es ist möglich, dass wir sie noch einholen", versicherte United-Trainer Louis van Gaal. "Aber ich bin arrogant, weil ich das schon viele Male geschafft habe."

Nach einem Stolperstart in die Saison hat sich sein Team zuletzt etwas erfangen. Hoffnung bereiten vor allem die Personalsorgen des Gegners: Stürmerstar Diego Costa fällt nach einer Erkrankung samt Spitalaufenthalt aus. Dazu laboriert der Wahl-Spanier, der in sieben Ligaeinsätzen für Chelsea bisher neun Tore erzielt hat, an Oberschenkelproblemen.

Remy verletzte sich

Ersatzmann Loic Remy ist nach einer in der Champions League gegen Maribor (6:0) erlittenen Blessur fraglich. Mourinho könnte daher erneut den erst 17-jährigen Dominic Solanke in den Kader berufen müssen. Allerdings ist auch United nicht frei von Problemen. Die "Red Devils" bangen um den Einsatz von Angel di Maria, ihrem bisher besten Spieler der Saison. Der Argentinier laboriert an Oberschenkelproblemen.

Die Fans in Old Trafford müssen sich auf ein Duell der Taktikfüchse Van Gaal und Mourinho einstellen. Die Vorfreude ist dennoch groß. "Man kann mit Sicherheit sagen, das ist eines der größten Spiele im Weltfußball", meinte United-Verteidiger Luke Shaw. Sein Club hat im Sommer rund 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben, Chelsea immer noch weit mehr als 100 Millionen.

Stoke gegen Southampton

Meister Manchester City ging es im Transfersommer vergleichsweise ruhig an. Die Citizens gastieren als erster Chelsea-Verfolger mit fünf Punkten Rückstand am Samstag beim Vierten West Ham.

Der Überraschungsdritte Southampton bekommt es zu Hause mit ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic und Stoke City zu tun. Liverpool empfängt Hull City, Arsenal ist in Sunderland zu Gast.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen