Vidic fehlt Manchester United bis Saisonende

Aufmacherbild
 

Für Manchester City und Manchester United bietet sich in der 15. Runde der Premier League die Chance zur Wiedergutmachung.

Nach dem Ausscheiden in der Champions League wollen die beiden Großclubs in der heimischen Meisterschaft wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, wobei City vor der ungleich schwereren Aufgabe steht: Die "Red Devils" empfangen am Samstag Abstiegskandidat Wolverhampton.

Das allerdings ohne Nemanja Vidic. Der Kapitän und Abwehrchef zog sich beim 1:2 in Basel bei einem Zweikampf mit Marco Streller wie befürchtet einen Kreuzbandriss zu. Das bestätigte nun sein Berater Silvano Martino.

Der 30-jährige Serbe wird den "Red Devils" damit bis Saisonende fehlen. Als Ersatz kommen Phil Jones, Chris Smalling und Jonny Evans in Frage.

Chelsea will gegen City Titelchance wahren

Manchester City muss indes am Montag auswärts gegen Chelsea antreten.

Seit der Rückkehr der Londoner zum altbekannten Defensiv-System mit Hauptaugenmerk auf schnelle Gegenstöße läuft es wieder bei der Mannschaft von Andre Vilas-Boas - in der Liga gelang vor einer Woche ein wichtiger Auswärtssieg gegen Newcastle, am Dienstag wurde mit einem 3:0 gegen Valencia der Aufstieg ins Champions-League-Achtelfinale fixiert.

Villas-Boas holte danach genüsslich zu einem Gegenschlag gegen seine Kritiker aus. "Verschiedenste Personen verfolgen uns, aber wir haben ihnen eine Ohrfeige gegeben", sagte der Portugiese vor dem Duell der beiden reichsten Clubs auf der Insel.

Seine Jubelstimmung würde sich aber verflüchtigen, sollte die Partie an der Stamford Bridge verloren werden, denn in diesem Fall wäre City mit 13 Punkten Vorsprung für die "Blues" wohl schon uneinholbar voran.

In den unteren Regionen der Tabelle steht Paul Scharner mit dem 14. West Bromwich vor einem richtungsweisenden Heimspiel im Abstiegskampf gegen Schlusslicht Wigan Athletic.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen