Rummenigge bestätigt Schweinsteiger-Wechsel

Aufmacherbild
 

Bastian Schweinsteiger wechselt vom FC Bayern München zu Manchester United.

Das bestätigte Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge im Rahmen einer Pressekonferenz.

"Er möchte etwas Neues machen"

„Er möchte etwas Neues machen. Er hat mich gebeten, eine Lösung zu finden“, so Rummenigge, der am Freitag ein längeres Gespräch mit dem Mittelfeldspieler hatte.

„Wir haben versucht, ihn zu überzeugen, bei Bayern München zu bleiben, aber ich habe Verständnis dafür, dass er nach 17 Jahren noch einmal andere Erfahrungen machen möchte. Wir haben diesem Wunsch entsprochen und haben uns auf den Transfer verständigt“, so Rummenigge weiter.

Über die Ablöse-Modalitäten wollte sich Rummenigge nicht äußern, wie die "Bild"-Zeitung berichtet soll sich die Ablösesumme für den bald 31-Jährigen aber auf rund 21 Millionen Euro belaufen.

„Die Dinge zwischen Bayern München und Manchester United sind geklärt. Wir haben eine für beide Seiten faire und seriöse Lösung gefunden. Dabei haben wir berücksichtigt, dass Bastian ein sehr verdienter Spieler ist“, erklärte Rummenigge.

Vertrag über drei Jahre

Bei den "Red Devils" soll Schweinsteiger einen Vertrag bis 2018 erhalten und wie bei den Bayern rund zehn Millionen Euro pro Saison verdienen.

Unterschrieben ist der Vertrag noch nicht, allerdings sei dies nur mehr ein Formalakt, der Weltmeister soll demnächst in Manchester seinen Medizin-Check absolvieren.

Schweinsteiger spielte insgesamt 17 Jahre für die Bayern, holte mit dem deutschen Rekordchampion acht Meisterschaften, errang sieben Mal den DFB-Pokal und gewann 2013 die Champions League.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen