Neuer Klub für Sebastian Prödl

Aufmacherbild
 

Sebastian Prödl wechselt nach Watford

Aufmacherbild
 

Sebastian Prödl hat einen neuen Klub gefunden.

Der 27-Jährige, der nach sieben Jahren Werder Bremen und die deutsche Bundesliga ablösefrei verlässt, heuert bei Premier-League-Aufsteiger Watford an.

Er unterschreibt bei den Hornets einen Vertrag bis 2020.

Nächster Premier-League-Legionär

Damit ist der Steirer binnen weniger Tage der zweite ÖFB-Innenverteidiger, der auf die Insel wechselt.

Kevin Wimmer, zuletzt bei Köln unter Vertrag, unterschrieb ebenfalls für fünf Jahre bei Tottenham.

Mit Andreas Weimann bei Aston Villa sowie Marko Arnautovic bei Stoke City hat Österreich zwei weitere Legionäre in der PL.

"Es macht mich sehr stolz"

"Es macht mich sehr stolz euch mitteilen zu können, daß ich in Zukunft ein „Hornet“ bin. Ich habe beim Londoner Klub Watford FC einen Vertrag bis 2020 unterschrieben und freue mich auf die großen Herausforderungen und hoffentlich viel Erfolg in der Premier League", lässt der frühere Sturm-Graz-Kicker via Facebook ausrichten.

Nach seinem Abgang von den Blackies ist es für den 49-fachen ÖFB-Teamspieler der zweite Klub im Ausland.

Watford, das seine Spiele im 20.000 Zuschauer fassenden Stadion an der Vicarage Road in London austrägt, steht seit 2012 im Besitz einer italienischen Unternehmerfamilie.

Früher war Elton John zu der Boss

Davor zeichnete der englische Popstar Elton John lange Jahre (Mit-)Eigentümer und Vereinspräsident.

In der heurigen Saison hatte Watford eine Runde vor Schluss die Rückkehr in die Premier League fixiert, aus der man zuletzt 2007 nach nur einer Saison abgestiegen war.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen