Patzer, Serien, Last-Minute-Sieg

Aufmacherbild
 

Heimpleite für United, Liverpool stoppt die Unserie

Aufmacherbild
 

Premier-League-Tabellenführer Chelsea hat auch den ersten Prüfstein der Saison aus dem Weg geräumt.

Die Londoner setzten sich am Samstag beim Stadtrivalen Arsenal nicht unverdient mit 2:1 (1:1) durch.

Die Tore erzielten die Spanier Fernando Torres (20.) und Juan Mata (53.), für Arsenal traf Gervinho (43.).

Erste Niederlage

Die "Gunners" kassierten ihre erste Saisonniederlage, Chelsea-Torhüter Petr Cech lediglich sein erstes Gegentor in der Liga nach mehr als sechs Stunden.

Die größte Ausgleichschance ließ Arsenal-Stürmer Olivier Giroud aus, der erst Cech überspielte, aus spitzem Winkel aber das Tor nicht traf (91.).

Zwei Standards

Chelsea erzielte beide Tore aus Standardsituationen. Der Champions-League-Sieger stärkte seine Spitzenposition und hält nun bei 16 Punkten aus sechs Spielen.

Arsenal-Verteidiger Laurent Koscielny sah bei beiden Gegentoren nicht gut aus. Gervinhos dritter Saisontreffer war zu wenig.

Spätes Glück

Joker Edin Dzeko hat Meister Manchester City am Samstag vor einem weiteren Rückschlag bewahrt. Dem Bosnier gelang nur eine Minute nach seiner Einwechslung (87.) der Siegestreffer zum 2:1 (1:1) bei Fulham.

Die Londoner waren durch einen Elfmeter von Mladen Petric in Führung gegangen (10.), die Sergio Aguero aus kurzer Distanz ausglich (43.). Dzeko traf nach Flanke von Gael Clichy. City hatte zuvor vier Pflichtspiele in Folge nicht gewonnen.

Unserie beendet

Eine Negativserie beendete auch Liverpool. Die "Reds" landeten mit einem 5:2 bei Norwich City im sechsten Anlauf ihren ersten Ligasieg.

Zum Matchwinner avancierte der Uruguayer Luis Suarez mit einem Triplepack (2., 38., 57.). Der Stadtrivale Everton setzte seinen guten Saisonstart mit einem 3:1 gegen Southampton fort.

United patzt

Manchester United erlitt einen Rückschlag im Titelkampf. Die "Red Devils" kassierten im Old-Trafford-Stadion vor 75.566 Zuschauern eine 2:3-Niederlage gegen Tottenham Hotspur.

Es war die erste Heim-Pleite gegen die "Spurs" seit 1989. Die Gäste gingen durch Tore von Jan Vertonghen (2.) und Gareth Bale (32.) schon vor der Pause in Führung.

Nach dem Anschlusstreffer von Nani (51.) stellte Clint Dempsey (52.) quasi postwendend wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her. Weitere zwei Minuten später verkürzte Shinji Kagawa zwar auf 2:3, mehr war für die Truppe von Chefcoach Alex Ferguson aber nicht mehr drinnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen