Triple-Tevez lässt City hoffen

Aufmacherbild
 

Tevez schießt ManCity zum Sieg gegen Norwich

Aufmacherbild
 

Manchester City hat mit einem Schützenfest den Druck auf den Stadtrivalen Manchester United erhöht.

Die "Citizens" setzten sich bei Aufsteiger Norwich City mit 6:1 (2:0) durch und liegen damit vorerst nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer.

United empfängt erst am Sonntag (17.00 Uhr) Aston Villa mit Österreichs U21-Teamstürmer Andreas Weimann.

Tevez mit drei Toren

Zu den Matchwinnern für City avancierten die Argentinier Carlos Tevez und Sergio Agüero. Dem nach persönlichen Differenzen von Trainer Roberto Mancini begnadigten Tevez gelangen gleich drei Tore (18., 73. und 80.). Der Ex-Kapitän stand erst zum zweiten Mal seit September in der Startformation. Schon unter der Woche beim 4:0 gegen West Bromwich Albion hatte der 28-Jährige getroffen.

Agüero steuerte einen Doppelpack bei (27., 75.) und hält nun bei 21 Ligatoren. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Adam Johnson (92.), der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für Norwich war Andrew Surman gelungen (51.).

Dank des Kantersieges weist City nun bei einem Spiel mehr das um acht Treffer bessere Torverhältnis als United auf. Am 30. April empfangen die "Citizens" den Titelverteidiger zum direkten Duell.

Blackburn und Wolves lassen Punkte liegen

West Bromwich gewann unterdessen gegen die Queens Park Rangers 1:0. Das entscheidende Tor besorgte Dorrans (22.). ÖFB-Legionär Scharner wurde erst in Minute 81 eingewechselt. Sein Klub liegt in der Tabelle mit 42 Zählern auf Rang 13.

Swansea feierte gegen Blackburn einen 3:0-Erfolg. Sunderland und Wolverhampton trennten sich mit einem 0:0.

Die Wolves bleiben damit mit 23 Punkten Letzter. Auch für den Vorletzten Blackburn (28 Zähler) schaut es schlecht aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen