ManUnited nutzt City-Patzer und zieht davon

Aufmacherbild

Manchester United gelingt ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Premier League.

Die "Red Devils" feiern zum Abschluss des 31. Spieltags einen 2:0-Auswärtssieg bei den Blackburn Rovers und nutzen damit das 3:3 des Erzrivalen City gegen Sunderland.

Die Mannschaft von Sir Alex Ferguson weist nun bereits fünf Punkte Vorsprung auf, sieben Spiele stehen in dieser Spielzeit noch auf dem Programm.

Wenige Chancen in Hälfte eins

Bei den Rovers tut sich der Titelverteidiger allerdings lange schwer und erspielt sich nur selten Chancen. Eine davon vergibt Jones, dessen Kopfball nach 34 Minuten knapp am Tor vorbeisegelt.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff die Großchance für die Hausherren: Nacheiner Ecke kommt Hanley zum Zug und befördert den Ball gefährlich aufs Tor, doch United-Torhüter de Gea verhindert mit einer Glanzparade das Gegentor.

Valencia und Young treffen

In Durchgang zwei werden die Gäste immer stärker, können ihre drückende Überlegenheit lange nicht ausnützen.

Erst in der 81. Minute die Erlösung: Valencia bekommt auf rechts den Ball, zieht Richtung Strafraum und trifft mit einem satten Schuss ins lange Eck.

Nur fünf Minuten später die endgültige Entscheidung. Diesmal ist es Young, der sich den Ball zurecht legt, abzieht und trifft. Das 2:0 ist zugleich der Endstand.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen