Jelavic als zentrale Figur

Aufmacherbild
 

Moyes will Everton rund um Jelavic aufbauen

Aufmacherbild
 

Nikica Jelavic hat eingeschlagen. Daran besteht kein Zweifel.

Der Kroate hat sich in Liverpool perfekt eingelebt und in seinen bisherigen 15 Pflichtspielen für Everton nicht weniger als zehn Treffer erzielt.

Ein echtes Schnäppchen

Noch dazu war der 26-Jährige ein echtes Schnäppchen. Nicht einmal sieben Millionen Euro bezahlten die „Toffees“ im Winter den krisengeschüttelten Glasgow Rangers.

„Wer bekommt sonst einen Stürmer, der in einer Premier-League-Saison 20 Tore schießen könnte, für dieses bescheidene Entgelt?“, freut sich Manager David Moyes im „Liverpool Echo“.

Normalerweise würde ein Angreifer dieses Kalibers zwischen 15 und 20 Millionen Pfund (rund 19-25 Millionen Euro) kosten, führt der Everton-Coach weiter aus.

Das wichtige Puzzlestück

 Moyes ist von den Qualitäten des 18-fachen kroatischen Internationalen, der im Kader für die EURO 2012 steht, derart überzeugt, dass er nun sogar sein Team rund um den Mittelstürmer aufbauen will.

„In Gedanken baut man ein Team, weil man bereits ein wichtiges Puzzlestück hat“, so der Trainer. Und besagtes Puzzlestück ist der Ex-Rapidler.

„Wir schauen, was mit Jelavic funktioniert“

„Jetzt schauen wir, was mit Jelavic funktioniert, was ihm gut tun würde, welche Spieler wir in Zukunft kaufen“, erklärt Moyes. In erster Linie brauche sein Team mehr Kreativität.

Was Everton bereits hat, ist einen echten Goalgetter, der auch in der Premier League trifft. Das hat Jelavic bereits in seinem ersten halben Jahr in Liverpool bewiesen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen