Willkommen zurück, Mr. Bellamy

Aufmacherbild
 

Crystal Palace

Der Weg zum Aufstieg:

Keine 48 Stunden nach dem Champions-League-Finale gehörten die Jubel-Chöre im Wembley-Stadion nicht mehr den Bayern, sondern Crystal Palace. Die „Eagles“ gewannen das Finale des Aufstiegs-Playoffs gegen Watford mit 1:0 nach Verlängerung. Zum Goldtorschützen avancierte der 39-jährige Kevin Phillips in der 105. Minute. Zuvor schaltete der Fünfte der regulären Saison im Halbfinale ausgerechnet Erzrivale Brighton aus.

Geschichte des Vereins:

Fahrstuhlklub – das ist die passende Bezeichnung für den Verein aus dem Süden Londons. Insgesamt stiegen die „Eagles“  schon 22 Mal auf bzw. ab. Zuletzt spielte Palace vor acht Jahren in der Premier League. Seitdem hatte man immer wieder mit finanziellen Problemen zu kämpfen. 2010 musste der Klub sogar Insolvenz anmelden und erhielt in der Championship einen Abzug von zehn Punkten. Dennoch gelang dank eines 2:2 gegen Sheffield Wednesday am letzten Spieltag der Klassenerhalt. Mit dabei war damals auch ein Österreicher: Johnny Ertl, der von 2008 bis 2010 das Palace-Dress trug.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen