City und United im Gleichschritt zum Titel-Showdown

Aufmacherbild
 

Manchester City kommt seinem ersten Meistertitel seit 1968 einen bedeutenden Schritt näher.

Das Team von Roberto Mancini feiert bei Newcastle United einen 2:0-Auswärtssieg. Nach torloser erster Hälfte ist es Yaya Toure, der die "Citizens" nach Doppelpass mit Kun Aguero per Weitschuss aus knapp 30 Metern in Front bringt.

Eine Minute vor Schluss ist es erneut der Ivorer, der einen Konter nach Zuspiel von Gael Clichy vollendet. Am letzten Spieltag trifft City zuhause auf die Queens Park Rangers.

Scholes trifft mit der Ferse

Der Titelkampf erlebt seinen Showdown allerdings am letzten Spieltag, da Citys Erzrivale United mit einem 2:0-Heimerfolg über Swansea City nachzieht.

Paul Scholes bringt die "Red Devils" mit einem Fersentor nach 28 Minuten in Führung, Ashley Young sorgt noch vor dem Halbzeitpfiff für den Endstand (41.).

Vor dem letzten Spieltag führt City die Liga aufgrund der besseren Tordifferenz vor United an, beide halten bei 86 Zählern.

Weimann ein- und ausgewechselt

Pech hat indes Andreas Weimann: Der ÖFB-Stürmer, der beim 1:1 Aston Villas gegen Tottenham in der 52. Minute für Heskey eingewechselt wird, muss verletzungsbedingt in der 70. wieder vom Feld.

Für die viertplatzierten Londoner ist das Remis ein Rückschlag im Kampf um die direkte Champions-League-Quali. Villa belegt derzeit Rang 15.

Paul Scharner wird beim 2:2 von West Bromwich bei Bolton in der 78. Minute eingewechselt. In der Tabelle liegen die "Baggies" an der zehnten Stelle.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen