Aufmacherbild

Zenit an Lockenkopf interessiert

Dass Zenit St. Petersburg bei Transfers richtig tief in die Tasche greifen kann, haben die Russen im Sommer mit den Verpflichtungen von Hulk und Axel Witsel bewiesen. Wie der Verein verkündet, wolle man im Winter das Mittelfeld verstärken. Logisch, dass das die Gerüchteküche anheizt. Zumindest laut der englischen "Sun" soll Marouane Fellaini ganz oben auf der Wunschliste stehen. Am Belgier in Diensten Evertons sollen aber bereits seit längerem Chelsea und Manchester City dran sein.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»