Chelseas Terry muss vor Gericht

Aufmacherbild

John Terry, Kapitän des FC Chelsea, muss sich am 1. Februar 2012 vor Gericht verantworten. "Die Entscheidung fiel nach einer intensiven Sichtung des vorliegenden Beweismaterials", erklärt Alison Saunders von der Behörde. Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, im Auswärtsspiel bei den Queens Park Rangers Anton Ferdinand rassistisch beleidigt zu haben. "Ich hoffe, dass ich die Chance bekomme, meinen Namen so schnell wie möglich reinzuwaschen", blickt Terry der Verhandlung positiv entgegen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen