John Terry ist kein Rassist

Aufmacherbild

Der Prozess um Englands Nationalspieler und früheren Kapitän John Terry endet mit einem Freispruch. Das Gericht entschied, dass der Innenverteidiger von Champions-League-Sieger Chelsea seinen dunkelhäutigen Gegenspieler Anton Ferdinand im Spiel gegen die Queens Park Rangers nicht rassistisch beschimpft habe. Im fünftägigen Prozess sei klar geworden, dass der 31-jährige Terry kein Rassist sei. Dies sollte nach Ansicht des Beschuldigten klar betont werden, da sein Ruf auf dem Spiel stehe.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen