Cole ertwittert sich eine Strafe

Aufmacherbild
 

Ein abfälliger Twitter-Eintrag über den englischen Fußballverband (FA) wird Ashley Cole zum Verhängnis. Sein Klub Chelsea kündigt nach dem 4:1-Sieg über Norwich eine interne Strafe für den Verteidiger an. "Wir haben Social-Media Regeln und es wird disziplinarische Maßnamen gegen Ashley Cole für seinen Tweet geben", erklärt Trainer Roberto di Matteo. Gruntsätzlich stören den Italiener die Social-Media-Aktivitäten seiner Spieler nicht: "Wenn es vernünftig genutzt wird, ist es kein Problem."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen