Anelka will Einspruch erheben

Aufmacherbild

Die Geschichte rund um den als antisemitisch geltenden Quenelle-Grußes, mit dem Nicolas Anelka einen seiner Treffer bejubelte, bekommt offenbar eine Fortsetzung. Denn der Stürmer von West Bromwich Albion will nun gegen die von der FA verhängte Fünf-Spiele-Sperre Einspruch erheben. Dazu muss er eine 80.000 Pfund hohe Geldbuße berappen. Dafür hat er nun sieben Tage Zeit. Der Franzose gibt an, mit der Geste das Tor seinem Freund, dem Komiker Dieudonne, gewidmet zu haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen