Umsatzeinbruch bei Manchester U.

Aufmacherbild

Die sportliche Dürreperiode von Manchester United hat spürbare Auswirkungen auf das Bankkonto der "Red Devils". Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 muss man Umsatzeinbußen von etwa zehn Prozent hinnehmen. Damit betragen die Einnahmen "nur" mehr 111 Mio. Euro. Immerhin konnten in diesem Zeitraum fünf Sponsoren gewonnen werden. Manchester United ist erstmals seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht in einem europäischen Bewerb vertreten und liegt in der Premier League nur auf Rang sieben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen