Manchester United an die Börse

Aufmacherbild

Manchester United will an die New Yorker Börse. Der Premier-League-Klub hat bei der US-Börsenaufsicht SEC einen Antrag auf eine Erstemission gestellt. Aus dem Börsenprospekt geht hervor, dass die "Red Devils" dadurch 100 Millionen US-Dollar, also rund 76 Millionen Euro, einsammeln wollen. Bei entsprechender Nachfrage kann diese Summe aber steigen. Über den Einzelpreis der Aktie und das genaue Datum des Börsengangs ist noch nichts Konkretes bekannt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen