Hull City steht zum Verkauf

Aufmacherbild
 

Assem Allam, Besitzer des Premier-League-Klubs Hull City, will den Verein verkaufen, nachdem der englische Fußballverband die Umbenennung in "Hull Tigers" verweigert. "Niemand auf der Erde sollte sich erlauben, meine wirtschaftlichen Entscheidungen infrage zu stellen. Das werde ich nicht erlauben", wettert der Ägypter, der den Klub mit der Umbenennung besser international vermarkten wollte. Allam fasste den Beschluss bereits im April, doch bisher soll es keine Interessenten geben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen