Giroud gibt sich selbstkritisch

Aufmacherbild

Arsenals Neuzugang Olivier Giroud schlägt nach drei Spielen ohne Torerfolg selbstkritische Töne an. "Zurzeit neige ich dazu, im Moment des Abschlusses ein wenig zu verkrampfen, wie in meinen ersten Spielen in der französischen Nationalmannschaft", so der 25-Jährige. Für die Zukunft ist der "Neo-Gunner" allerdings zuversichtlich, da er im Training ja treffe. "Ich darf einfach nicht mehr so viel nachdenken und muss in den letzten Aktionen etwas entspannter werden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen