Ferdinand boykottiert Kampagne

Aufmacherbild

Das Thema Rassismus kommt in England einfach nicht zur Ruhe. Rio Ferdinand weigert sich im Rahmen des Spiels gegen Stoke City ein Shirt mit der Aufschrift "One Game, One Community" (ein Spiel, eine Gemeinschaft) zu tragen. Dies ist eine Reaktion auf die seines Erachtens zu milde Strafe für John Terry. Der Chelsea-Spieler hatte für rassistische Äußerungen gegen Anton Ferdinand eine Strafe von 270.000 Euro und vier Spiele Sperre erhalten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen