Balotelli-Tritt ohne Folgen

Aufmacherbild
 

Mario Balotelli wird vom englischen Verband (FA) nicht nachträglich gesperrt. Der Stürmer hat bei Manchester Citys 0:1 gegen Arsenal Gegenspieler Alex Song einen Tritt verpasst. Die FA begründet ihr Urteil, dass mindestens ein Mitglied des Schiedsrichtergespanns die Attacke gesehen hat, womit der Tatsachen-Entscheid bestehen bleibt. Somit bleibt es bei der Drei-Spiele-Sperre des 21-Jährigen, dem andernfalls eine Nachdenkpause von bis zu neun Matches gedroht hätte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen