FA ermittelt erneut gegen Terry

Aufmacherbild
 

Der englische Fußballverband FA ermittelt wegen Rassismus-Vorwürfen erneut gegen John Terry. Der Chelsea-Kapitän wurde erst kürzlich von einem öffentlichen Gericht freigesprochen. Die FA hält die Anschuldigungen jedoch aufgrund eines neuen, unabhängigen Gutachtens aufrecht. Terry soll im Oktober 2011 Queens-Park-Rangers-Innenverteidiger Anton Ferdinand aufgrund dessen Hautfarbe beleidigt haben, bestreitet dies jedoch. Der englische Nationalspieler wird nun eine persönliche Anhörung beantragen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen