Chelsea bekommt kalte Füße

Aufmacherbild
 

Der Tabellenführer der Premier League wirkt vor der 20. Runde und der Partie bei Tottenham Hotspur nervös. "Drei Punkte Vorsprung sind nicht genug", warnt Didier Drogba. Doch Verfolger Manchester City - gegen Sunderland gefordert - wirkt derzeit nicht souverän genug, um die "Blues" zu gefährden. Der Tabellenvierte Southampton empfängt mit Arsenal den Fünften. Arnautovic erwartet mit Stoke Manchester United, Weimann und Aston Villa treffen vor heimischem Publikum auf Crystal Palace.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen