Antisemitischer Anelka-Jubel?

Aufmacherbild
 

Nicolas Anelka sorgt mit einem Torjubel für Wirbel. Der Westbrom-Stürmer macht nach dem ersten seiner beiden Treffer beim 3:3 gegen West Ham den "Quenelle"-Gruß. Dieser wird in Frankreich mit Antisemtismus in Verbindung gebracht. Frankreichs Sportministerin Fourneyron zeigt sich auf Twitter schockiert: "Ekelhaft!" Anelka wehrt sich. Er habe das Tor seinem Freund, dem Komiker und Aktivisten Dieudonne M'Bala M'Bala widmen wollen. Dieser wurde in Frankreich wegen antisemitischer Aussagen belangt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen