Chelsea legt bei Rooney nach

Aufmacherbild
 

Jose Mourinho gibt im Kampf um Wayne Rooney nicht auf und hält sich an das Motto "aller guten Dinge sind drei". Nachdem zwei Angebote des FC Chelsea von Manchester United abgelehnt wurden, bereitet der amtierende Europa-League-Sieger ein weiteres vor. "Keiner verbietet dir, es zu versuchen", erklärt Mourinho das Werben um den 27-Jährigen. Sollten die "Blues" erneut abblitzen, gilt Samuel Eto'o (Anzhi) als Alternative. "Fragen Sie nicht nach Namen", hält sich Mourinho diesbezüglich bedeckt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen