Kälteschock für Mario Balotelli

Aufmacherbild

Mario Balotelli spielte beim 1:0-Sieg seines Klubs Liverpool am Wochenende in Sunderland nur 23 Minuten, diese hatten es aber in sich. "Sunderland ist die verdammt kälteste Stadt, in der ich je gespielt habe!", beklagt sich der italienische Nationalspieler laut der "Daily Mail", nachdem er den Rasen verlassen hatte. Ex-Sunderland-Goalie Mignolet, mit dem kühlen Nord-Ost-Klima vertraut, verzichtete auf eine Warnung für seinen Teamkollegen: "Sonst wäre Mario nicht aufgelaufen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen