Anelka von Verband angeklagt

Aufmacherbild
 

West-Bromwich-Spieler Nicolas Anelka wird wegen des "Quenelle"-Grußes vom englischen Verband angeklagt. Der französische Ex-Nationalspieler hat den umstrittenen und als antisemitisch geltenden Gruß Ende Dezember im Spiel gegen West Ham gezeigt. Anelka weist den Vorwurf zurück, dem 34-Jährigen droht dennoch eine Sperre. Berichten von "sport1.de" zufolge führt die Geste auch zum Rückzug des Hauptsponsors "Zoopla". Das Immobilien-Portal gibt am Montag bekannt, den Vertrag nicht zu verlängern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen