Kein Einspruch bei Anelka-Sperre

Aufmacherbild
 

Die Fünf-Spiele-Sperre von Nicolas Anelka bleibt nach dem Verstreichen der siebentägigen Einspruchsfrist bestehen. Da sich weder der West-Bromwich-Stürmer noch der englische Fußball-Verband melden, wird es keine weiteren Konsequenzen für den Franzosen geben. Laut BBC sah die FA keine großen Chancen auf eine Verlängerung der Sperre. Der 34-Jährige hatte ein Tor mit dem in Frankreich als "Nazi-Gruß" geltenden Quennelle-Gruß gefeiert. Dafür wurde er zu einer Strafe von 97.000€ verurteilt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen