Chelsea wankt, fällt aber nicht

Aufmacherbild
 

Chelsea marschiert weiter vorne weg

Aufmacherbild
 

Chelsea liegt auch nach der zehnten Runde souverän an der Spitze der englischen Premier League.

Die Londoner kamen am Samstag zu einem 2:1-Heimerfolg über die Queens Park Rangers und führen damit weiterhin vier Punkte vor dem Überraschungsteam Southampton, das mit dem in der 62. Minute eingewechselten Ex-Salzburger Sadio Mane 1:0 bei Hull City gewann.

Oscar (32.) und Eden Hazard (75.) trafen für die "Blues", Charlie Austen (62.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für QPR.

Arsenal siegt, Liverpool verliert

Arsenal verbesserte sich dank eines Heim-3:0 (Doppelpack Alexis Sanchez) über das noch sieglose Schlusslicht Burnley auf Platz vier, Vizemeister Liverpool fiel nach einem 0:1 in Newcastle an die siebente Stelle zurück.

Der Tabellenzwölfte Stoke City musste sich vor eigenem Publikum gegen West Ham United trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen, ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic sah die Partie von der Ersatzbank aus.

West Bromwich gewann durch ein Eigentor von Altstar Esteban Cambiasso 1:0 bei Leicester. Everton bleibt nach dem 0:0 gegen Swansea im Tabellenmittelfeld.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen