ManUnited bangt um die CL-Plätze

Aufmacherbild
 

Das internationale Geschäft steht auf dem Spiel

Aufmacherbild
 

Nach dem Verpassen der letzten Titelchance durch das FA-Cup-Out gegen Arsenal geht bei Englands Rekordmeister Manchester United die Angst vor dem nächsten schweren Rückschlag um.

Die "Red Devils" müssen am Sonntag ihr Heimspiel gegen Tottenham gewinnen, um weiter gut im Rennen um eine Teilnahme an der kommenden Champions-League-Saison zu bleiben.

Kampfgeist hat gestimmt

"Alle Spieler waren nach der Niederlage gegen Arsenal enttäuscht. Jetzt müssen wir es gegen Tottenham besser machen", forderte United-Trainer Louis van Gaal.

Vorwürfe, seiner Mannschaft fehle es an der richtigen Einstellung, wies der Niederländer zurück. "Die Motivation ist immer gut. Wir haben gegen Arsenal fantastischen Kampfgeist gezeigt", erklärte Van Gaal.

Derzeit liegt United auf Platz vier, der zum Antreten in der Qualifikation für die "Königsklasse" berechtigt. Tottenham lauert drei Punkte dahinter an der sechsten Stelle, dem Tabellenfünften aus Liverpool fehlen nur zwei Zähler auf Wayne Rooney und Co.

Chelsea nach CL-Aus gegen Southampton

Die drittplatzierten "Gunners" treffen am Samstag vor eigenem Publikum auf West Ham und müssen dabei auf Jungstar Alex Oxlade-Chamberlain verzichten, der wegen einer Muskelverletzung drei bis vier Wochen ausfällt.

Spitzenreiter Chelsea, unter der Woche aus der Champions League ausgeschieden, empfängt am Sonntag Southampton, Titelverteidiger Manchester City bekommt es auswärts mit Burnley zu tun.

Aston Villa, der Klub von Andreas Weimann, spielt auswärts gegen Sunderland, Marko Arnautovic' Stoke City kämpft bei West Bromwich um Punktezuwachs. Beide ÖFB-Teamspieler gehörten zuletzt nicht zu den Stammformationen ihrer Vereine.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen