Arsenal will "starke Reaktion" zeigen

Aufmacherbild
 

Vier Tage nach der 1:3-Heimschlappe gegen AS Monaco in der Champions League will Arsenal am Sonntag gegen Everton in der Premier League eine "starke Reaktion" zeigen.

"Das ist ein anderer Bewerb. Wir haben die Möglichkeit, unsere Top-Drei-Position zu halten", sagte der heftig kritisierte Trainer Arsene Wenger, dessen Team allerdings ein Quartett im Nacken sitzt.

Im Gegensatz zu den Gunners (48 Punkte) holte sich der Tabellenzwölfte Everton am Donnerstag Selbstvertrauen mit dem Achtelfinaleinzug in der Europa League.

Liverpool empfängt ManCity

Arsenals erster Verfolger Manchester United (47) empfängt eine Woche nach dem 1:2 gegen Swansea Abstiegskandidat Sunderland, Southampton (46) kommt zu West Bromwich.

Der Schlager der Runde steigt aber am Sonntag in Liverpool (45), das mit Manchester City den ersten Verfolger von Tabellenführer Chelsea zu Gast hat.

Auch die "Reds" müssen eine internationale Enttäuschung verarbeiten, schieden in der Europa League gegen Besiktas Istanbul aus.

Chelsea im League-Cup-Finale beschäftigt

Tabellenführer Chelseas Gastspiel bei Schlusslicht Leicester findet erst im April statt, da am Sonntag das League-Cup-Finale gegen Tottenham steigt.

Am Samstag muss Andreas Weimann mit seinem schwer abstiegsgefährdeten Club Aston Villa bei Newcastle United antreten, Marko Arnautovic und Stoke City empfangen Hull City.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen