Costa polarisiert bei Derby-Sieg

Aufmacherbild
 

Costa polarisiert bei Sieg über Arsenal

Aufmacherbild
 

Diego Costa erregt wieder einmal die Gemüter.

Der Chelsea-Profi zieht sich beim 2:0-Derby-Sieg über Arsenal den Unmut der "Gunners"-Fans auf sich.

Nichtsdestotrotz feiern die "Blues" dank Toren von Zouma (53.) und Hazard (90.) in der 6. Runde den ersten Erfolg nach zwei Niederlagen in Serie.

Cech entschärft Pedro-Schüsse

Arsenal kommt zunächst besser in die Partie. Walcott (29.) hat nach Steilpass von Ramsey die erste Chance der Partie, Chelsea-Goalie Begovic pariert aber.

Gegen Ende der ersten Hälfte werden die "Blues" stärker, Pedro kommt gleich zwei Mal zu einer guten Chance, beide Male kann Arsenal-Schlussmann Cech, der erstmals nach seinem Wechsel an die Stamford Bridge zurückkehrt, abwehren.

Danach kommte es zum Aufreger des Tages.

Costa provoziert rote Karte

Diego Costa fasst Koscielny bei einem Zweikampf zwei Mal ins Gesicht und gerät daraufhin mit Gabriel aneinander.

Zunächst sehen beide Gelb, doch der Arsenal-Verteidiger lässt sich noch zu einem Fußtritt gegen den Stürmer hinreißen und sieht Rot (45.).

Es ist nicht das erste Mal, dass Costa als Provokateur auffällt. Bereits seit seiner Zeit in Spanien eilt ihm dieser Ruf vorraus. 

Auch Cazorla fliegt vom Platz

Nach der Pause kontrolliert Chelsea mit einem Mann mehr die Partie. Das 1:0 fällt aber durch eine Standardsituation. Zouma köpft nach Freistoß-Flanke von Fabregas ein.

Der ehemalige Arsenal-Profi wird später zum Opfer eines Fouls von Cazorla, der dafür die zweite Gelbe sieht und ebenfalls vom Platz fliegt (78.). In der Schlussphase fixiert Hazard aus kurzer Distanz den Erfolg.

Chelsea hält damit bei sieben Punkten, Arsenal bei zehn. 

Mourinho vs. Wenger

Nach der Partie kritisiert "Gunners"-Coach Wenger wenig überraschend den SchiedsrichterDiesen Aussagen kontert Mourinho: "Ich habe 12, 15 oder 18 mal gegen Arsenal gespielt, nur einmal hat er nicht gejammert."

Der Portugiese spielt damit auf Wengers einzigen Sieg gegen ihn (in der Liga in elf Duellen sieglos) im Communtiy Shield an. "Ein Derby gewinnst du nicht, wenn du deine Emotionen nicht unter Kontrolle hast."

Erste Pleite für ManCity

Abseits des Schlagers muss Tabellenführer Manchester City die erste Niederlage einstecken. Das Pellegrini-Team verliert daheim 1:2 gegen West Ham, das nun sowohl gegen Arsenal, Liverpool als auch ManCity Auswärtssiege eingefahren hat.

Moses (6.) bringt die "Hammers" mit einem Strich von der Strafraumgrenze in Führung, Sako (31.) legt nach einem Eckball noch ein Tor nach. Kurz vor der Pause erzielt de Bruyne (45+2.) mit einem strammen Schuss seinen ersten Treffer für die "Citizens".

Danach drückt der Tabellenführer auf den Ausgleich, scheitert aber ein um das andere Mal an Goalie Adrian. West Ham ist nun Zweiter.

Leicester bleibt ungeschlagen

Auf Rang drei liegt das noch immer ungeschlagene Leicester City. Die "Foxes" verwandeln gegen Stoke ein 0:2 in ein 2:2.

Nach schönem Pass von Arnautovic erzielt Bojan (13.) die Führung. Walter (20.) legt nach. In der zweiten Hälfte verschuldet der ÖFB-Legionär einen Elfer, den Mahrez (51.) verwandelt. Vardy (69.) fixiert das 2:2. Leicester (Fuchs nicht im Kader) bleibt damit ungeschlagen.

Watford schlägt Newcastle 2:1. Bournemouth besiegt Sunderland 2:0. Swansea-Everton 0:0. Aston Villa-West Brom 0:1.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen