Chelsea feiert Remis wie Sieg

Aufmacherbild
 

Noch sechs Punkte bis zum Titel der "Blues"

Aufmacherbild
 

Der englische Meistertitel scheint Chelsea nicht mehr zu nehmen zu sein. Die Londoner erreichten am Sonntag im Schlager beim Stadtrivalen Arsenal ein 0:0. Der Vorsprung des Tabellenführers auf die ersten Verfolger Manchester City und Arsenal beträgt damit weiter zehn Punkte. Fünf Spiele haben Chelsea und Arsenal noch ausständig, Titelverteidiger ManCity hat bereits eines mehr absolviert.

Punkteteilung im Derby

Arsenal zeigte vor allem vor der Pause eine engagierte Leistung, wollte die Minichance auf den Titel wahren. Trainer Arsene Wenger blieb der erste Sieg über seinen Rivalen Jose Mourinho aber verwehrt.

In der Nachspielzeit ließen Mesut Özil und der eingewechselte Danny Welbeck noch eine gute Gelegenheit aus (91.). Nach zuletzt acht Ligasiegen in Serie musste sich Arsenal wieder mit einer Punkteteilung begnügen.

Chelsea brachte das torlose Remis mit einer taktisch disziplinierten Leistung über die Zeit, feierte es nach Spielende wie einen Sieg. Um den ersten Meistertitel seit 2010 aus eigener Kraft zu fixieren, benötigen die "Blues" nur noch sechs Punkte.

Diese könnten bereits kommende Woche mit Siegen bei Abstiegskandidat Leicester City (Mittwoch) und zu Hause gegen Mittelständler Crystal Palace (Samstag) eingefahren werden.

Glatte Pleite für ManUnited

13 Ligaspiele ist Chelsea mittlerweile ungeschlagen, bei Arsenal sind es deren neun. In England schaffen es die ersten drei Teams direkt in die Gruppenphase der Champions League, der Vierte muss in die Qualifikation.

Rekordmeister Manchester United fehlen nach einer 0:3-Pleite gegen Everton zwei Punkte auf den Stadtrivalen City und Arsenal. Die "Gunners" haben zudem ein Nachtragsspiel gegen Nachzügler Sunderland in der Hinterhand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen