Chelsea ist nicht titelreif

Aufmacherbild
 

Rückschlag für Chelsea

Aufmacherbild
 

Die Österreicher Paul Scharner und Emanuel Pogatetz sind am Samstag erfolgreich in die englische Premier League zurückgekehrt.

Scharner spielte beim 2:2 von Wigan gegen Southampton durch und leistete im Finish die Vorarbeit zum Ausgleich.

Pogatetz wurde bei West Hams 1:0-Sieg gegen Swansea City in der Schlussphase eingewechselt. Mit Aston Villas Andreas Weimann kam auch noch ein dritter Österreicher zum Einsatz.

Sissoko als Matchwinner

Einen herben Rückschlag setzte es für Champions-League-Sieger Chelsea.

Die Londoner unterlagen in einem turbulenten Spiel bei Newcastle United mit 2:3 und dürften ihre Ambitionen, noch einmal ins Titelrennen einzugreifen, damit endgültig ad acta legen müssen.

Schon unter der Woche war der Tabellendritte nicht über ein 2:2 beim Abstiegskandidaten Reading hinausgekommen.

Zum Matchwinner für Newcastle avancierte Neuzugang Moussa Sissoko mit einem Doppelpack (68., 90.).

Arsenal kehrt auf Siegerstraße zurück

Arsenal kehrte mit einem 1:0 gegen Stoke City auf die Siegerstraße zurück. Die "Gunners" waren zuletzt vier Ligaspiele ohne vollen Erfolg geblieben.

Das Goldtor für den Tabellensechsten erzielte der eingewechselte Lukas Podolski mit einem abgefälschten Freistoß (78.). West Hams 1:0 gegen Swansea besorgte Ex-Teamstürmer Andy Carroll (77.).

Scharner trug im ersten Spiel seit seiner leihweisen Rückkehr nach Wigan dazu bei, den "Latics" einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf zu retten. Eine Vorlage des Niederösterreichers drückte Shaun Maloney kurz vor Schluss aus kurzer Distanz zum 2:2 über die Torlinie (89.).

Weimann ohne große Szenen

Die HSV-Leihgabe Scharner war mit Wigan bereits bei seinem ersten Engagement (2006-2010) mehrmals in den Abstiegskampf verwickelt. Derzeit liegt Wigan gleichauf mit Aston Villa in der Abstiegszone. Beiden Österreicher-Clubs fehlen zwei Punkte auf das rettende Ufer.

Weimann spielte beim 3:3 auswärts gegen Everton durch, konnte sich aber nicht entscheidend in Szene setzen. Villa verspielte nach einem Doppelpack von Christian Benteke (2., 61.) eine 3:1-Führung. Auch Evertons Marouane Fellaini traf in zweifacher Ausführung (69., 90.).

Arbeitssieg für United

Manchester United bleibt weiterhin souveräner Tabellenführer der Premier League. Die "Red Devils" feierten einen 1:0-Auswärtserfolg bei Fulham.

In einer ereignisreichen ersten Hälfte verzeichneten die Teams insgesamt vier Aluminium-Treffer, außerdem musste die Begegnung wegen eines Flutlichtausfalls für mehrere Minuten unterbrochen werden.

Das Goldtor gelang Wayne Rooney zehn Minuten vor dem Ende nach einem Konter. Stadtrivale und Verfolger City spielt am Sonntag gegen Liverpool.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen