Chelsea schockt ManCity

Aufmacherbild
 

ManCity verliert den Nimbus der Unbesiegbarkeit

Aufmacherbild
 

Manchester City hat am Montag die erste Saisonniederlage in der Premier League kassiert.

Der Spitzenreiter musste sich zum Abschluss der 15. Runde auswärts Chelsea mit 1:2 geschlagen geben und liegt damit nur noch zwei Punkte vor dem ersten Verfolger Manchester United.

Chelsea verbesserte sich an die dritte Stelle, auf City fehlen den Londonern sieben Punkte.

Optimaler Start für City

Die Gäste aus Manchester erwischten einen optimalen Start und gingen bereits in der 2. Minute durch Balotelli in Führung. Danach diktierte City das Geschehen, ließ allerdings durch Aguero eine gute Chance aus und bekam nach Foul an Silva fälschlicherweise keinen Elfmeter zugesprochen.

Dies rächte sich in der 34. Minute, als Chelsea mit dem ersten wirklich gefährlichen Angriff durch Meireles der Ausgleich gelang.

Lampard traf vom Punkt

Nachdem City-Verteidiger Clichy in der 58. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden war, erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen in der 82. Minute zum Sieg, mit dem sie ihre Titelchancen wahrten.

Lescott wehrte den Ball im Strafraum mit dem Arm ab, den dafür verhängten Strafstoß verwertete der eingewechselte Lampard souverän.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen