Chelsea setzt Serie fort

Aufmacherbild
 

Chelsea und ManCity siegen klar - Arsenal spät

Aufmacherbild
 

Das Top-Duo der englischen Premier League hat am Mittwoch klare Siege gefeiert.

Tabellenführer Chelsea fuhr im Londoner Derby einen 3:0-Heimerfolg gegen Tottenham Hotspur ein. Für die ungeschlagenen "Blues" war es in der 14. Runde bereits der elfte Sieg.

Titelverteidiger Manchester City bezwang Sunderland auswärts 4:1 und hat als Zweiter weiter sechs Punkte Rückstand auf Chelsea.

Drogba mit Tor und Assist

Die Spurs, die in der Geschichte der Premier League noch nie an der Stamford Bridge siegen konnten, erwischten in diesem Londoner Duell den besseren Start. Harry Kane traf per Kopf die Latte und scheiterte wenig später mit einem Schussversuch.

In Minute 19 kam die Tormaschinerie der "Blues" aber in die Gänge. Zunächst sorgt Eden Hazard mit einem Linksschus nach Assist von Didier Drogba für die Führung und nur drei Minuten später erhöht der Ivorer höchstpersönlich nach einem Zuspiel von Oscar auf 2:0.

Drogba sorgte damit erstmals seit März 2010 für ein Tor und ein Assist in einer Premier-League-Partie.

Aguero-Doppelpack in Sunderland

Nach der Pause haben die Hausherren die Sache im Griff. Loic Remy sogt schließlich in Minute 73 für die endgültige Entscheidung. Chelsea ist damit in allen Bewerben seit 23 Spielen ungeschlagen - das ist Vereinsrekord.

ManCity musste nach einem Treffer von Connor Wickham (19.) einem 0:1-Rückstand nachlaufen.

Die letzten vier Begegnungen im Stadium of Light hatte City mit 0:1 verloren, diesmal fanden die Mannen von Manuel Pellegrini aber die richtige Antwort.

Sergio Aguero konnte umgehend für den Ausgleich sorgen (21.) und Stevan Jovetic die Partie noch vor der Pause drehen (39.). Pablo Zabaleta (55.) und erneut der brillant aufgelegte Aguero (71.) sorgten am Ende für einen deutlichen Auswärtserfolg.

Alexis Sanchez rettet Arsenal

Arsenal machte es da wesentlich spannender. Gegen das Überraschungsteam Southampton hat das Team von Arsene Wenger mehrere Chancen, wurde aber erst spät belohnt.

Beinahe hätte Fraser Forster mit seinem Glanzparaden die Gunners zur Verzweiflung gebracht, doch Alexis Sanchez drückte in Minute 89 ein Zuspiel von Aaron Ramsey über die Linie. Die Gäste verbuchten im gesamten Spiel nur einen Torschuss.

Arsenal belegt durch den Sieg nun Rang sechs und liegt nur drei Punkte hinter den drittplatzierten Saints.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen