Brown beschenkt Ex-Boss Sir Alex

Aufmacherbild
 

Arsenal gewinnt auch gegen West Bromwich

Aufmacherbild
 

Alex Ferguson hat am Samstag sein 25-Jahr-Jubiläum als Erfolgscoach von Englands Rekordmeister Manchester United mit einem Sieg feiern dürfen.

Der Titelverteidiger kam gegen Sunderland zu einem schmeichelhaften 1:0-Heimerfolg.

Der entscheidende Treffer resultierte aus einem Eigentor von Ex-United-Verteidiger Wes Brown in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Es war das erste Gastspiel von Brown im Old Trafford seit seinem Wechsel.

Tribüne nach Ferguson benannt

Manchester United ehrte seinen Langzeit-Erfolgscoach auf besondere Art: Die Nordtribüne heißt seit Samstag "The Sir Alex Ferguson Stand". Und vor dem Start der nächsten Saison wird vor dieser Tribüne eine Ferguson-Statue aufgestellt werden, wie der Rekordmeister mitteilte. Unter dem 69-jährigen Schotten, der seit 6. November 1986 im Amt ist, hat United bisher 37 Trophäen gewonnen.

"Das habe ich nicht erwartet, das war eine echte Überraschung. Ich bin so stolz und muss Manchester United dafür danken", lautete die erste Reaktion von Ferguson, als er nach dem 1:0-Erfolg über Sunderland von der Umbenennung der Tribüne erfahren hatte.

Newcastle weiterhin ungeschlagen

Manchester City hat seinen Fünf-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Die "Citizens" gewannen am Samstagabend beim Aufsteiger Queens Park Rangers 3:2 (1:1) und blieben damit auch im elften Liga-Spiel (zehn Siege, ein Remis) ungeschlagen.

Edin Dzeko (43.), David Silva (52.) und Yaya Toure (74.) trafen für den Tabellenführer, Jay Bothroyd (28.) und Heidar Helguson (69.) erzielten die Tore für die Gastgeber.

Newcastle United blieb mit einem 2:1-Heimerfolg über Everton einen Punkt hinter dem Ferguson-Team Tabellendritter, die "Magpies" blieben auch im elften Saisonspiel ungeschlagen.

Auch der Tabellenvierte Chelsea kam dank eines Treffers von Kapitän Frank Lampard (51.) zu einem 1:0-Sieg bei den Blackburn Rovers.

Van Persie trifft weiterhin am Fließband

Für West Bromwich setzte es ohne den verletzten ÖFB-Teamspieler Paul Scharner eine 0:3-Niederlage bei Arsenal. Robin van Persie (22.), der seinen achten Liga-Treffer in den jüngsten vier Spielen verbuchte, Thomas Vermaelen (39.) und Mikel Arteta (74.) trafen für die "Gunners".

Aston Villa setzte sich ohne ÖFB-Legionär Andreas Weimann gegen Norwich City 3:2 durch, während Liverpool im Heimspiel gegen Aufsteiger Swansea nicht über ein torloses Remis hinauskam, nachdem den "Reds" im Finish ein Treffer von Dirk Kuyt wegen Abseits nicht anerkannt worden war.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen