Die Titelanwärter lassen nichts anbrennen

Aufmacherbild
 

Nachdem Arsenal gestern vorgelegt hat, ziehen die restlichen Spitzenklubs aus der Premier League nun nach.

Manchester City und vor allem der FC Liverpool in der ersten Saison ohne Luis Suarez haben ohne Glanz und Gloria dennoch gezeigt, dass auch heuer wieder mit ihnen zu rechnen ist.

Der Meister lässt nichts anbrennen

Manchester City lässt in der ersten Runde der Premier League nichts anbrennen und gewinnt bei Newcastle United mit 2:0.

Nachdem Dzeko zwei Gegenspieler auf sich zieht und Ball mit der Ferse auf David Silva spielt, bringt der Spanier die Kugel eiskalt im Tor unter (38.).

Danach halten die "Magpies" aber gut mit und kommen durchaus zu Ausgleichs-Möglichkeiten.

Sergio Aguero (90.) sorgt schließlich für den Schlusspunkt. In Runde zwei trifft der amtierende englische Meister auf Liverpool.

Englisches Duo macht Suarez vergessen

Der FC Liverpool hat sein erstes Spiel der neuen Premier-League-Saison gegen den FC Southampton mit 2:1 gewonnen.

Dabei zeigen zwei englische Nationalspieler, dass der zweite der abgelaufenen Spielzeit auch ohne Uru-Topstürmer Luis Suarez torgefährlich bleibt.

Raheem Sterling bringt die "Reds" an der Anfield Road in der 23. Minute mit einem Schuss aus 14 Metern auf Kurs. In der zweiten Hälfte machen die Gäste zunächst mehr fürs Spiel und kommen durch Nathaniel Clyne zum verdienten Ausleich in der 56. Minute.

Liverpool agiert danach weitgehend ideenlos, ehe Daniel Sturridge (79.) den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

Am Montag beschließt der FC Chelsea gegen Burnley die erste Runde der neuen Saison.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen