Das Schlimmste kommt zum Schluss

Aufmacherbild
 

Steven Gerrard hat zum Abschluss seiner aktiven Karriere bei seinem Stammklub Liverpool eine herbe Niederlage einstecken müssen.

Der Kapitän der "Reds" ging mit seiner Mannschaft am Sonntag zum Saisonabschluss bei Stoke City mit 1:6 unter. Dem im Sommer zu Los Angeles Galaxy wechselnden Gerrard gelang mit seinem 186. Karrieretor für die Liverpooler nur der späte Ehrentreffer.

Arnautovic in Hochform

Stoke mit ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic lag im heimischen Britannia Stadium bereits zur Pause mit 5:0 voran. Gerrard traf schließlich in der 70. Minute für die Gäste, ehe der im Finish für den starken Arnautovic (zwei Tore aufgelegt, ein weiteres eingeleitet) eingewechselte Peter Crouch einen weiteren Stoke-Treffer nachlegte.

Liverpool rutschte in der Abschlusstabelle damit noch hinter Tottenham auf Rang sechs zurück, darf aber in der Europa League starten. Stoke beendete die Saison als Neunter.

Arsenal fix in der CL

Arsenal fixierte durch ein 4:1 gegen West Bromwich als Dritter die neuerliche Fixteilnahme in der Champions League. Als Vierter muss Manchester United nach dem 0:0 bei Absteiger Hull City in die Qualifikation der Königsklasse.

Unmittelbar nach Schlusspfiff der diesjährigen Premier-League-Saison kündigte West Ham United auch einen Trainerwechsel an. Der Vertrag mit Sam Allardyce werde nicht mehr verlängert, gab der Tabellenzwölfte nach einem 0:2 in Newcastle bekannt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen