Wichtiger Sieg für Weimann und Aston Villa

Aufmacherbild
 

Der FC Arsenal kehrt zumindest bis Sonntag wieder in die Top-Four der Premier League zurück. Am 32. Spieltag feiern die Londoner einen 2:1-Sieg bei West Bromwich Albion und überholen vorerst Lokalrivale Chelsea.

Rosicky beendet Durststrecke

Mann des Spiels ist dabei Tomas Rosicky. Der tschechische Altmeister besorgt beide Tore zum Sieg der "Gunners". In Minute 20 trifft der 32-Jährige nach einer Flanke von Gervinho per Kopf zur Führung. Es ist dies sein erster Torerfolg in der Premier League seit Februar 2012.

Nach Seitenwechsel ist es abermals Rosicky (50.), der sich in die Schützenliste einträgt. Die Vorarbeit kommt diesmal von Aaron Ramsey.

West Bromwich gibt sich aber nicht auf und kommt noch einmal heran. Per Mertesacker fliegt in der 71. Minute mit Rot vom Platz und James Morrison verwandelt den fälligen Elfmeter zum Anschlusstreffer. Mehr ist für die "Baggies" aber nicht mehr drinnen.

Weimann scheitert am Aluminium

Andreas Weimann (bis zur 86. Minute) verlässt indes mit Aston Villa durch ein 3:1 bei Stoke vorerst die Abstiegsränge. Die Birminghamer gehen bereits nach neun Minuten durch Agbonhlahor in Führung. Nach einer halben Stunde legt Weimann beinahe nach, scheitert aber an der Stange. In der Schlussphase gelingt erst Stoke der Ausgleich durch Kightly (80.), ehe Lowton (87.)  und Benteke (90.) doch noch den Dreier für Villa in trockene Tücher bringen.

Der FC Reading kann indes die Rote Laterne nicht abgeben. Die "Royals" unterliegen vor heimischem Publikum dem FC Southampton mit 0:2. Jay Rodriguez (34.) besorgt in der ersten Halbzeit die Führung für die "Saints", nach dem Seitenwechsel erzielt der eingewechselte Adam Lallana (72.) den Treffer zum 0:2-Endstand. Reading bleibt mit 23 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. Southampton rückt vorerst auf Rang elf vor.

Norwich und Swansea trennen sich in einer umkämpften Partie 2:2. Die Führung durch Michu (35.) gleicht Snodgrass (40.) beinahe postwendend aus. Nach der Pause geht dann Norwich durch Turner (60.) in Front, Luke Moore (75.) gleicht das Spiel allerdings neuerlich aus.

Spitzenspiel am Monntag

Chelsea kann sich am Samstag gegen das abstiegsbedrohte Sunderland, das erstmals unter Neo-Coach Paolo di Canio antritt, Platz vier zurückholen. Liverpoolt empfängt Pogatetz-Klub West Ham, Tottenham muss ohne den verletzten Gareth Bale gegen Everton ran.

Zwischen Queens Park und Wigan (mit Scharner) kommt es zum Abstiegskracher: Der 19. empfängt den 18. Fulham reist zum Gastspiel nach Newcastle.

Zum Abschluss des Spieltags duellieren sich am Montag die beiden Klubs aus Manchester. Tabellenführer United kann den  Vorsprung auf City mit einem Heimsieg auf 18 Punkte ausbauen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen