Gerrards bittere 45 Sekunden

Aufmacherbild
 

Blitz-Rot für Gerrard bei Liverpool-Pleite gegen United

Aufmacherbild
 

Steven Gerrard wird zur tragischen Figur bei Liverpools 1:2-Niederlage gegen Manchester United in der 30. Runde der Premier League.

Der Kapitän der "Reds" wird zur Pause eingewechselt, sieht nach nur 45 Sekunden am Feld aber die Rote Karte, weil er Ander Herrera bei einem Zweikampf auf den Fuß tritt.

"Die Entscheidung war richtig. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen, dem Trainer und den Fans für diese Aktion entschuldigen", zeigt sich Gerrard nach dem Spiel reumütig.

Mata entscheidet das Spiel

Zum Zeitpunkt der Roten Karte liegt Liverpool bereits 0:1 zurück. Juan Mata (14.) brachte United nach einer starken ersten Hälfte in Führung. Mit einem Seitfallzieher macht der Spanier den Doppelpack perfekt und das 2:0 (59.).

Daniel Sturridge scheint die Partie mit seinem Anschlusstreffer (69.), bei dem David de Gea patzt, noch einmal spannend zu machen, doch letztlich bringt United den Erfolg mit einem Mann mehr souverän über die Zeit. Rooney vergibt in seinem 400. Liga-Einsatz sogar noch einen Elfmeter (90.+3).

Chelsea am Weg zum Meistertitel

Leader Chelsea feiert einen hart erkämpften 3:2-Auswärtssieg bei Hull.

Die "Blues" gehen durch einen schönen Hazard-Weitschuss (3.) und einen eiskalten Costa-Abschluss (9.) in Führung. Durch einen Doppelschlag gleicht Hull aus: Zunächst trifft Eissa (26.), danach Hernandez (28.), der den Ball von Courtois auf den Fuß serviert bekommt.

Nach der Pause bessert der Belgier seinem Fehler mit einer Serie von starken Abwehr-Aktionen aus. Joker Remy (77.) besorgt den Sieg für die Mourinho-Truppe, profitiert dabei aber von einem Patzer von Goalie McGregor.

Everton gewinnt unterdessen bei den Queens Park Rangers mit 2:1.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen