Spitzen-Teams geben sich keine Blöße

Aufmacherbild
 

Englands Topteams haben am Mittwoch in der 28. Runde der Premier League durch die Bank Siege gefeiert.

Tabellenführer Chelsea setzte sich in einem Londoner Derby auswärts gegen West Ham dank eines Treffers von Eden Hazard (22.) 1:0 durch.

Der Vorsprung der "Blues" auf Titelverteidiger Manchester City, der daheim 2:0 gegen Schlusslicht Leicester gewann, beträgt weiter fünf Punkte.

Young rettet ManUnited

Für ManCity erzielten David Silva (45.+1) und James Milner (88.) die Treffer. Arsenal behauptete mit einem 2:1-Auswärtssieg in einem weiteren London-Derby gegen die Queens Park Rangers Rang drei.

Einen Punkt hinter den "Gunners" lauert weiter Manchester United, das durch ein spätes Tor von Ashley Young (89.) in Newcastle 1:0 gewann, auf Platz vier.

Bei Newcastle wurde in der 64. Minute Jonas Gutierrez eingewechselt. Für den Argentinier war es sein Erstliga-Comeback, nachdem er erfolgreich den Hodenkrebs besiegt hatte.

Liverpool prolongiert Serie

Der FC Liverpool feiert beim 2:0-Sieg gegen den FC Burnley den 4. Liga-Sieg in Folge.

Jordan Henderson ist dabei Mann des Spiels: Dieser bringt die Reds in der 29. Min. per Gewaltschuss in Führung. Das zweite Tor legt er mittels mustergültiger Flanke auf Sturridge vor, der den Ball per Kopf versenkt (51.).

Liverpool ist damit weiterhin als einziges Premier-League-Team in der Rückrunde ungeschlagen und schiebt sich wieder am FC Southampton vorbei auf Platz fünf. Burnley bleibt Vorletzter (19.).

Assist von "Joker" Arnautovic

Marko Arnautovic wurde beim 2:0-Heimsieg von Stoke City gegen Everton in der 74. Minute eingewechselt. Nach Vorlage von Diouf landeet ein Schuss des ÖFB-Teamspielers am Pfosten der langen Ecke. Diouf staubte den Abpraller zum Endstand ab (84.).

Die Führung der "Potters" erzielte Moses bereits in der 32. Minute.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen