Rooney schießt United zum Sieg und an die Spitze

Aufmacherbild
 

Manchester United kam am Samstag in der 25. Runde der englischen Premier League zu einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Liverpool.

Damit überholten die "Red Devils" Manchester City um einen Punkt und übernahmen vorübergehend die Tabellenführung.

Der Stadtrivale kann die Spitzenposition aber bereits am Sonntag  mit einem Punktgewinn im Gastspiel gegen Aston Villa zurückerobern. Tottenham sicherte Rang drei mit einem klaren 5:0-Heimsieg gegen Newcastle ab.

Chelsea musste sich dem FC Everton unterdessen auswärts mit 0:2 geschlagen geben und wurde in der Tabelle von Arsenal überholt, das einen Last-Minute-Sieg gegen Sunderland feierte.

Suarez verweigert Handschlag

Vor der Partie in Old Trafford waren alle Augen auf Luis Suarez und Patrice Evra gerichtet. Der Uruguayer im Dienst des FC Liverpool war die letzten acht Spiele gesperrt, nachdem er Evra rassistisch beleidigt haben soll.

Bei seinem Comeback machte sich der Stürmer bereits vor dem Anpfiff keine Freunde und verweigerte Evra den Handschlag. Die Auseinandersetzung der Beiden ging laut "The Sun" in der Halbzeit weiter.

Polizei und Stewards mussten die beiden Protagonisten trennen, nachdem Evra auf Suarez in den Katakomben zustürmte, um diesen zu konfrontieren.

"Eine Schande für Liverpool"

"Ich konnte es einfach nicht glauben, Suarez ist eine Schande für Liverpool", meinte United-Trainer Sir Alex ferguson nach der Partie. "Es war schrecklich, was er getan hat. Er sollte nie mehr für Liverpool spielen dürfen."

Sein Gegenüber Kenny Dalglish nahm seinen Sützling unterdessen in Schutz: "Es ist ziemlich daneben, Luis Suarez für alles verantwortlich zu machen, was hier und heute passiert ist."

Es wurde aber auch Fußball gespielt. Allerdings brauchte die Partie einige Zeit, um Fahrt aufzunehmen.

Rooney Doppelpack

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Wayne Ronney (47.)  die Hausherren nach einem Eckball in Führung.

Nur drei Minuten später stellte der Stürmer nach Vorarbeit von Antonio Valencia auf 2:0 für die "Red Devils".

Ausgerechnet Suarez (80.) erzielte den Anschlusstreffer und machte die Partie nochmal spannend. Doch das Team von Sir Alex Ferguson ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

United gelang damit auch die Revanche für die 1:2-Niederlage im FA Cup vor zwei Wochen.

Chelsea patzt

Der FC Chelsea geriet beim FC Everton bereits früh in Rückstand. Steven Pienaar stellte nach nur fünf Minuten auf 1:0 für die Hausherren.

In der zweiten Hälfte stellte der 24-jährige Denis Stracqualursi (71.) den 2:0-Endstand her.

In der Tabelle gaben die "Blues" ihren vierten Platz an den FC Arsenal ab.

Arsenal dreht das Spiel

Die "Gunners" taten sich in Sunderland lange Zeit sehr schwer. In der 70. Minute schoss James McClean die "Blackcats" sogar in Führung. Nur fünf Minuten später gelang dem eingewechselten Aaron Ramsey aber der Ausgleich.

Erst in der Nachspielzeit brachte Heimkehrer Thierry Henry Arsenals 2:1-Sieg in trockene Tücher.

Die Tottenham Hotspurs fertigten Newcastle Unitet zuhause mit 5:0 ab.

Blitzstart vo Tottenham

Bereits nach sechs Minuten und Toren von Benoit Assou-Ekotto (5.) und Louis Saha (6.) lagen die Londoner komfortabel voran.

Sahas zweiter Treffer (20.) und Niko Kranjcar (34.) sorgten noch vor der Pause für die Entscheidung.

Emmanuel Adebayor krönte seine großartige leistung mit dem 5:0 in Minute 65. Zuvor hatte der 27-jährige sämtliche Assists für Tottenham geliefert.

Blackburn und Wigan siegen

Blackburn (3:2 gegen Queens park Rangers) und Wigan (2:1 in Bolton) feierten wichtige Siege im Abstiegskampf.

Fulham kam zu einem 2:1-Heimsieg gegen Stoke City. Norwich gewann in Swansea mit 3:2.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen