Arsenal fegt über Weimann-Klub Aston Villa hinweg

Aufmacherbild
 

Arsenal bleibt in der englischen Premier League auf Tuchfühlung mit den Champions-League-Plätzen.

Die "Gunners" stießen am Sonntag durch einen 5:0-Heimsieg über Aston Villa wieder auf Platz fünf vor.

Fünf verschiedene Torschützen

Die Tore für die Londoner erzielten Olivier Giroud (8.), Mesut Özil (56.), Theo Walcott (64.), Santi Cazorla (75./Elfmeter) und Hector Bellerin (90.).

Aston Villa liegt als 16. nur noch drei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Der Klub aus Birmingham hat in 23 Runden erst elf Treffer erzielt und beendete die sechste Liga-Partie in Folge ohne erzieltes Tor.

Weimann vergibt Top-Chance

Kurz vor der Pause hätte der in der 66. Minute ausgetauschte Andreas Weimann beinahe die Torsperre durchbrochen.

Der Wiener, der am Dienstag Vater eines Sohnes wurde, scheiterte aber per Kopf aus kurzer Distanz an Arsenal-Goalie David Ospina.

Swansea gewinnt in Southampton

Der FC Southampton ließ indes Punkte liegen.

Der Tabellenvierte unterlag Swansea City zuhause mit 0:1. Das Goldtor erzielte Jonjo Shelvey erst in der 83. Minute. In der hektischen Schlussphase wurde zudem Southamptons Ryan Bertrand mit Rot (89.) vom Platz gestellt.

Mit dem ersten Ligasieg im Jahr 2015 stießen die Waliser in der Tabelle auf Rang neun vor. Southampton bleibt punktgleich vor Arsenal auf dem vierten Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen